Hanseatische Materialverwaltung

Ab sofort: Mo – Fr, 12:00 – 18:00 (und nach Absprache) geöffnet

Aktuell 

November 2016

Winterbasar  

hmv_winterbasar_mailflyer

 

Weil es in den vergangenen Jahren so schön mit Euch war, lädt die Hanseatische Materialverwaltung wieder ganz herzlich zum heiteren Winterbasar ein:

Am 9. & 10. & 11. Dezember, von jeweils 12 bis 18 Uhr – am Samstag, dem 10., sogar bis 22 Uhr.

Stoßt mit einem Becherchen Glühwein oder Kinderpunsch an, schlagt Euch die Bäuche voll, lauscht DJs und kleinen Live-Konzerten, erspäht und ersteht außergewöhnliche Schätze – lasst Euch überraschen und macht es Euch richtig gemütlich!

(Eintritt 3 €)

Wir freuen uns auf Euch!

 

wb16teil2

 

 

 

 

 

 

Bjarne Mädel unterstützt die HMV!

Facebook

Frühlingsfest & Jubiläum

FruehVornWeb

 

Wir feiern unser zweites Jubiläum!

Die Hanseatische Materialverwaltung lädt
Euch zum großen Frühlingsfest ein!

Am 23. & 24. Mai von 10 – 20 Uhr

Straßenflohmarkt, süße & herzhafte Leckereien,
wunderschöne Musik, phantasievolle Bühnen, …
( 2€ Eintritt )

Wir freuen uns auf Euch!

FruehHintWeb

 

Weitere Details erfahrt Ihr kurz vorher auf unserer Facebook-Seite.

Facebook

2. Winterbasar in der HMV

Winterbasar 2

 

Am 6. & 7. Dezember fand unser zweiter Winterbasar statt.
Es war mal wieder wunderbar – ein Traum!
Kaum zu glauben, dass es noch schöner als im letzten Jahr werden konnte.
Zwei Tage lang waren unsere Hallen gefüllt mit großen und kleinen
wunderbaren Menschen – so vielfältig und bunt wie unsere Kulissen.
Viele Dank an die tollen Helfer und unsere lieben Gäste!

Facebook

1 Jahr HMV

Am 23. Mai 2014 feierte die Hanseatische Materialverwaltung ihr erstes Jubiläum.

Über 10.000 Interessierte haben die Hanseatische Materialverwaltung seit dem offiziellen Start
besucht und über 3.800 Nutzer seither von den Angeboten im vielfältigen Fundus profitiert.
.
»Das hatte Hamburg wirklich gefehlt: Ein Gruppe tatendurstiger Menschen, die ausrangierte
Requisiten & Kulissenteile sammeln, um Sie gemeinnützig der Kunst- und Kulturszene Hamburgs zur
Verfügung zu stellen. Bereits im ersten Lebensjahr der Hanseatischen Materialverwaltung steht fest,
dass darauf viele Hamburger gewartet haben: Künstler, Theatermacher, Hochschüler. Für mich
besonders schön ist die Tatsache, dass sich hier auch viele Kindergärten, Jugendzentren und Schulen
eindecken, um die Kreativität junger Menschen zu beflügeln – und dabei noch die Umwelt zu schonen.
Herzlichen Glückwunsch zum 1. Geburtstag und die besten Wünsche für ein langes Leben!«

Dr. Michael Otto, Unternehmer und Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group
.
Kollage
Eine kleine Auswahl verwirklichter Projekte.
.
»Ich hoffe sehr, dass die HMV weiterhin auf die wohlwollende Unterstützung ihrer Nutzer
und privaten Förderer zählen kann, damit von dort auch in den kommenden Jahren viele wertvolle
Impulse für Hamburg und den Oberhafen ausgehen können. In diesem Sinne möchte ich der
Hanseatischen Materialverwaltung herzlich zu Ihrem einjährigen Bestehen gratulieren und mich bei
allen bedanken, die mithalfen, die einst nackte Halle mit finanzieller und ideeller Unterstützung und
großem ehrenamtlichen Engagement in ein Warenhaus der kreativen Wiederverwertung zu verwandeln.
Weiterhin viel Erfolg und alles Gute!«

Prof. Barbara Kisseler, Kultursenatorin

WLV15a

Frühlingsfest

Fruehlingsfest
.
Die Hanseatische Materialverwaltung lädt
Euch zum großen Frühlingsfest ein!
.
Am 3. & 4. Mai 2014 von 10 – 20 Uhr
.
Straßenflohmarkt, süße & herzhafte Leckereien,
wunderschöne Musik, phantasievolle Bühnen, …
Wir freuen uns auf Euch!
.
FruelingsfestInfo
.
Bilder vom Fest findet ihr auf dieser facebook-Seite.

Liebe Hamburger Unternehmer

mit Herz und Engagement, wie schön, dass wir euch getroffen haben!
Im Namen unserer Nutzer ehren wir Euch für eure Unterstützung!
Dank eurer Hilfe kann die Hanseatische Materialveraltung weiterleben.
In den letzten Monaten haben wir viele Einzelspenden und zwei größere Beträge
von den Gebr. Heinemann und der Otto Group erhalten.
Danke!
.
HamburgPatrioten

Ausgezeichnet .

Die Hanseatische Materialverwaltung in einer Sat 1-Quizshow???
Nein, viel besser: Eine Anerkennung der Bundesregierung!
Die HMV wurde als eines der 32 innovativsten und wegweisendsten Start-Ups
in Deutschland mit dem Titel »Kultur- und Kreativpiloten 2013« ausgezeichnet.
.

Kultur und Kreativpiloten 2013, Axica, Berlin, BMWi

Große Freude!

Endlich! – Wir haben geöffnet!
Am Donnerstag vor unser Eröffnung hatten wir unsere große Pressekonferenz.
Das Medien-Echo war riesig! Ausgewählte Beiträge findet Ihr auf unserer facebook-Seite.
.

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler und Jens Gottschau


Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler und Jens Gottschau

Dank der hervoragenden Moderation von Cosmic DJ wurde viel gelacht.
Später am Abend wurde dann mit Freunden und Helfern gefeiert!
.

23terMai
.
Und heute (am zweiten Betriebstag) zeigt sich schon ein reger, lebendiger Austausch
von Materialien und Ideen. Der Tatort schenkt uns Teile der letzten Ausstattung, das BKA
lässt bei uns Schaufensterpuppen zu Opferdummys umbauen (kein Scherz!),
historische Poster finden ein neues Zuhause in Ausstellungen, das Kampnagel
liveart-Festival stattet sich bei uns aus, morgen spendet uns Axis Mundi ein Drittel des von
Ihm übernommenen Bernstein-Fundus’ …und und und… Es läuft also super an!!

Fotos: Jann Wilken

FruehHintWeb

Endspurt…

Nur noch wenige Wochen, dann geht´s los!
An allen Ecken und Enden wird fleißig gearbeitet – die Halle verwandelt sich zusehends
von einer riesigen Rumpelkammer zu einem spektakulären Fundus. Aber es gibt auch noch viel
zu tun! Wer Lust hat, zu helfen, kann sich über facebook in eine Helferliste eintragen.
Jetzt müssen sich nur weitere Geldgeber finden, die sich genauso für die Idee
begeistern können wie wir – und das Glück ist perfekt!
.
Hansematz082f
.
v.l.n.r.: Ralf, Jens, Petra, Alessa
Foto: Christina Hansen

 

Hallo Oberhafen!

Auf dem Areal des ehemaligen Hamburger Güterbahnhofes soll zukünftig ein Kultur- und
Kreativquartier entstehen. Anfang des Jahres haben wir uns für eine freie Halle beworben und jetzt sind
wir tatsächlich hier eingezogen! An einem Tag brachten wir siebzehn LKW-Ladungen in die
Stockmeyerstrasse.. unsere gesammelten Schätze aus der Speicherstadt. Vielen Dank all den Freunden,
die dieses Jahr schon so oft mit uns »umgezogen« sind! Unsere neue Heimat ist sehr charismatisch
und über 600 qm groß. Nun wird es spannend.. in den kommenden Monaten soll sie unter anderem
eine komplette zweite Lagerebene, Hochregale und eine vollständige Werkstatt bekommen!
Na denn man to!

Die Reise geht weiter…

Statt uns ein teures Büro in der Stadt zu mieten, kauften wir uns im September ein
elfmeterfünfzig langes, fahrbares Büro. Das hilft uns, den Förderantrags-,
Gemeinnützigkeitserlangungs-, Gesellschaftsgründungs-, Öffentlichkeitsarbeits- und
Bauordnungsgenehmigungsantragsmarathon einigermaßen gutgelaunt zu überstehen.
Das Amt für Glück hat uns dieses tolle Gefährt zudem noch fast geschenkt.
.
Unser neues Büro
.
Anfang November sind wir dann umgezogen – vor unsere zukünftige Halle im Oberhafen.
Hier arbeiten wir nun und können auch Besucher empfangen.
Und unser Team hat sich bereits erweitert: Alessa Lippert ist nun mit dabei.
Eine große Bereicherung für unser Team!
.
Bus im Oberhafen

Einmal über den Atlantik und zurück…

Vor 101 Jahren gründete August Geyer die »Kino-Kopiergesellschaft« in Berlin.
Im Zuge der Expansion übernahm das Unternehmen das in den 40er Jahren gegründete
Atlantik Film Kopierwerk, ebenso ein echtes Urgestein filmtechnischer Dienstleistung
.
Doch nun endet in diesem Traditionshaus in Hamburg-Rahlstedt ein großes Kapitel analoger
Filmgeschichte: Die Entwicklung und Kopierung von »echtem« Filmmaterial wurde mit Ende
letzten Monats unwiderruflich eingestellt. Die Produktionsstätten des Kopierwerkes, die analogen
Schnittplätze, die Labors zur Prüfung von Emulsionen und korrekter Farbwiedergabe der
Filmstreifen… all dies ist nun Geschichte und wird demontiert.
.
Unknown
.
Mithilfe vieler freiwilliger Helfer gelang es uns, eine wunderbare Sammlung verschiedenster
Gegenstände und Geräte aus allen Bereichen des 8500 Quadratmeter (!) großen Kopierwerkes
vor der Verschrottung zu retten und für die Nachwelt zu bewahren: Fronten der großen
Entwicklungsmaschinen, Arri-Umspultische aus den 40er-Jahren, alte Negativleuchtkästen aus
Holz, skurrile und schöne Gegenstände aus dem Labor, den Werkstätten, den Büros, …
Bis hin zu einem 60er-Jahre Stenographen – auf dem noch eine originale Magnetbandaufzeichnung
der Geschäftsleitung von 1970 zu hören ist.
.
Zusätzlich dokumentierte unsere Fotografin Christina Hansen mit analoger Fototechnik die
letzten Wochen der Mitarbeiter an ihren Arbeitsplätzen, die einmaligen Apparaturen und
weiterhin die Demontage des Werkes.Wir planen eine Fotoausstellung, ergänzt durch Arrangements
der geretteten Originalgegenstände.
.
werkstatt_2
.
Beate Lesch (CinePostproduction GmbH – Atlantik Film Hamburg)
»Das Konzept der Hanseatischen Materialverwaltung, Dinge zu bewahren, d.h. überhaupt
den Blick hierfür zu haben, war für uns ein Glücksfall und kam im richtigen Moment.
Wir sind begeistert davon.«

.
Wir danken:
Der Firma »Stilbruch« für ihre hilfreiche Unterstützung bei den Transporten.
Der Firma »Radowitz« für die gespendeten Kartons.

Unser ganz persönlicher Dank geht an Jens und Beate!

Fotos: Christina Hansen

Kinder, Kinder!

Das St.Pauli-Theater räumt gerade seinen Fundus auf und musste sich von einer Menge
charmanter Requisiten und Kulissen aus Kinderstücken vergangener Spielzeiten trennen.
Wir freuen uns, dass diese liebenswürdigen Dinge nun eine zweite Karriere
bei uns starten können!
.
Foto

Zwischenlager

Nun haben wir also eine Halle in der wunderschönen Speicherstadt als Zwischenlager bekommen!
Damit werden die tollen Kulissen und Requisiten aus dem Schauspielhaus der FTA und dem
hamburgmuseum gerettet. Vielen Dank für die Kooperation!
.
Wir danken Egbert Rühl für seine Unterstützung.
Wir danken unserem Lieblings-Wirtschaftssenior Jörg Peters.
Der KreativGesellschaft danken wir für die freundliche Übernahme der Mietkosten.
Wir danken Matthias Basting für die sehr kurzfristige Schlüsselübergabe.
Der HHLA danken wir für das große Entgegenkommen beim Mietpreis!
Vielen Dank auch für die vielen hilfreichen Rückmeldungen auf unseren Hilferuf.

.
Es gibt bereits weitere Angebote für schöne, erhaltenswerte Materialien.
Falls jemand also ein Lager kennt, das mietfrei für ein paar Monate zur Verfügung stünde,
können auch diese noch gerettet werden…
.
Mit Frühlingsgrüßen
Die Hanseatische Materialverwaltung
Petra & Jens
.
Petra & Jens in der Speicherstadt

Material – Notaufnahme

Wir haben bereits viel erreicht. Seit drei Monaten arbeiten wir (Petra Sommer,
Jens Gottschau und zahlreiche weitere ehrenamtliche Helfer) an der Verwirklichung der Hanseatischen Materialverwaltung. Wir haben mit vielen Menschen in der Stadt gesprochen, am Konzept gefeilt, recherchiert, abgewogen und verhandelt. Die Dinge fügen sich langsam und wir sind guter Hoffnung, im Sommer eine Halle im Oberhafen (bei den Deichtorhallen) beziehen zu können. In den nächsten Wochen werden wir bereits beginnen, erste Materialien, Bühnenelemente und Requisiten in einem Zwischenlager aufzunehmen (nur absolute Notfälle). Es ist ein besonderer, historischer Glücksfall, daß just in diesem Frühling unter Anderen auch das Schauspielhaus seine Lager räumen und uns diesen reichen Schatz zur Verfügung stellen wird. Ein herzliches Dankeschön an alle bisherigen Spender von ausgedienten Bühnenelementen, Requisiten und Materialien!

Bildschirmfoto 2014-09-22 um 17.57.35